1946 - 1970: Wirtschaftsaufschwung

1948Erste AUTOTHERMIK®-Kolben
1951Erste seriengefertigte CROMAL®-Aluminiumzylinder
Einsatz neu entwickelter Motor- und Rennsportkomponenten
1952Ventilstößel aus Schalenhartguss
Filtersysteme zur Lärmreduzierung
Anschraub-Wechselfilter
1955Serienfertigung von AUTOTHERMATIK®-Kolben
Europaweit erster Einsatz von Papierfilterelementen in der Motorperipherie
1957Serienproduktion von Nockenwellenrohlingen aus Schalenhartguss
1964Gründung der MAHLE-STIFTUNG GmbH und der MABEG
1965Rauguss-Zylinderbuchsen im Schleudergussverfahren
Erste natriumhaltige Hohlventile
Erste hohlgegossene Nockenwellen
1967Einsatz von NIKASIL® für Motorenteile
1968Erwerb der Süddeutschen Kolbenbolzenfabrik, heute: MAHLE Motorkomponenten GmbH
Beginn der Kooperation mit der japanischen Izumi Automotive Industry Co., Ltd. (Übernahme 2003)
1969Beteiligung an der König KG, Österreich; heute: MAHLE König Kommanditgesellschaft GmbH & Co. KG