EVOTEC® – Leichtbaukolben mit optimiertem Design

Presseinformation [PDF; 20 KB]

Presseinformation [RTF; 1003 KB]

Stuttgart, September 2007–Der Stuttgarter Automobilzulieferer MAHLE hat seinen bewährten Aluminium-Leichtbaukolben ECOFORM® weiterentwickelt. Das Resultat ist eine optimierte Konstruktion, die in einem neuen Gießverfahren hergestellt wird und so eine nochmalige Gewichtsreduzierung ermöglicht: der MAHLE EVOTEC®-Kolben.

Die Evolution bei Aluminiumkolben für PKW ist asymmetrisch. Nach dem bewährten ECOFORM®-Kolben bietet MAHLE jetzt den EVOTEC®-Kolben mit asymmetrischen Kastenwänden an. Die MAHLE Ingenieure haben durch dieses neue Kolbendesign ein geringeres Gewicht bei gleichzeitig erhöhter Standfestigkeit erreicht.

Die Kastenwände der Kolbendruckseite sind beim EVOTEC®-Kolben enger ausgeführt als die der weniger beanspruchten Gegendruckseite. Dadurch wird dort, wo die höchste Beanspruchung herrscht, mehr Festigkeit garantiert. Und da, wo der Kolben weniger beansprucht wird, wird Gewicht eingespart.

Für den EVOTEC®-Kolben haben die MAHLE Entwickler ein neues Gießverfahren für noch dünnere Wandstärken konzipiert. Leichtere Kolben reduzieren auch die bewegten Massen im Motor. Dadurch ergibt sich ein besseres Ansprechverhalten des Motors, niedrigerer Kraftstoffverbrauch und zudem werden die Abgasemissionen gesenkt.

Der EVOTEC®-Kolben ist ebenso wie sein Vorgänger mit einem Ringträger für die erste Kolbenring-Nut erhältlich. Dies kommt der Lebensdauer und der Verschleißfestigkeit zugute. Er wird in hochbelasteten aufgeladenen Ottomotoren der neuen Generation eingesetzt. Diese kombinieren Hochaufladung und Direkteinspritzung, was zu Kraftstoffeinsparungen führt, jedoch dabei extrem hohen Anforderungen an den Kolben stellen.


Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern bei Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen sowie Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt mehr als 40 000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2006 erzielte MAHLE einen Umsatz von mehr als 4,3 Milliarden EUR (5,8 Milliarden USD).