Höchstleistung dank PVD-Beschichtung

Presse Information [PDF; 25 KB]
Presse Information [DOC; 40 KB]

Stuttgart, September 2008 – Der Kolbenbolzen hat großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Motors. Für sehr hoch beanspruchte Motoren hat MAHLE deshalb Kolbenbolzen mit PVD-Beschichtungen entwickelt, die ein verringertes Gewicht der Kolbengruppe zulassen und zudem die Reibung vermindern.

Kolbenbolzen aus Einsatzstählen und Nitrierstählen sorgen für eine hohe Dauerfestigkeit, Verschleißfestigkeit sowie Fresssicherheit beim Kontakt mit dem Kolben und Pleuel. Lagerbuchsen in den Bohrungen von Kolben und Pleueln verbessern zwar die tribologischen Bedingungen weiter, erhöhen aber sowohl das Gewicht als auch die Kosten. Beschichtete Kolbenbolzen von MAHLE bieten beste tribologische Eigenschaften, ermöglichen den Verzicht auf Lagerbuchsen und somit kann das Gewicht an Kolben und Pleuel verringert werden.

Beschichtungen auf PVD-Basis (Physical Vapour Deposition, Hochvakuum-Aufdampfverfahren) haben sich im Rennsport seit längerem bewährt. Dabei werden oft diamantartige Kohlenstoffschichten (Diamond Like Carbon, DLC) aufgebracht. Reibungsverluste sinken mit solchen Beschichtungen deutlich. Auch Beschichtungen auf Basis von Chromnitrid sind möglich.

Bis zu Beschichtungstemperaturen von 230 Grad Celsius bieten sich Einsatzstähle als Bolzenwerkstoff an, bei höheren Temperaturen weisen Nitrierstähle bessere Eigenschaften auf. Neben einlagigen Beschichtungen beschäftigt sich MAHLE auch mit mehrlagigen Schichtaufbauten. Bei den Versuchen zeigt sich durchgängig, dass ein PVD-beschichteter Kolbenbolzen eine höhere Verschleißfestigkeit und Fresssicherheit bei verminderter Ölschmierung und Reibung aufweist.

Kolbenbolzen mit PVD-Beschichtungen werden bei MAHLE seit 2006 in Serie an verschiedenste Kunden geliefert und erfolgreich in Motoren eingesetzt.

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen, Luftmanagement-Systemen und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren. 2007 erzielte MAHLE einen Umsatz von über 5 Mrd. EUR (7,5 Mrd. USD).