Innovative Aktuatoren für den Einsatz im Motorraum

Presseinformation [PDF; 20 KB]
Presseinformation [RTF; 1001 KB]

Stuttgart, September 2007 – Der Stuttgarter Automobilzulieferer MAHLE stellt auf der diesjährigen IAA in Frankfurt innovative Aktuatoren für den Einsatz im Motorraum vor. Zum Beispiel einen bauraumoptimierten Aktuator aus Kunststoff mit Planetenradgetriebe.

Diese Komponenten dienen zur Schaltung von Ladungsbewegungsklappen, Resonanzklappen an Saugmodulen sowie zur Verstellung der Schwingrohre an längenvariablen Schaltsaugrohren. Weitere Anwendungen sind Klappen- und Turbinenverstellungen an Turboladern. Dabei wird das Kunststoffgehäuse teilweise durch ein Metallgehäuse ersetzt, um den hohen mechanischen und thermischen Anforderungen zu widerstehen.

Durch Integration einer Feder in den Aktuator, die auch als Spielausgleichsfeder dient, wird eine Fail-Safe-Funktion realisiert. Das heißt, der Aktuator schaltet im stromlosen Zustand automatisch in diese definierte Lage.

Der Aktuator von MAHLE kann über eine Zahnradschnittstelle direkt an die Klappenachsen angebunden werden. Dadurch entfällt eine heute übliche Hebelanbindung, was die Genauigkeit des Gesamtsystems erhöht und die Schnittstellen reduziert. Eine solche Zahnradanbindung erlaubt auch eine flexible Einbaulage von 360 Grad um die Klappenachse.

Diese Aktuatoren können sowohl mit Direktantrieb als auch über integrierte Elektronik mit Diagnose betrieben werden. Sie sind somit kontinuierlich regelbar und können jede Zwischenstellung anfahren. Zusätzlich kann in den neuen Aktuatoren von MAHLE eine berührungslose Positionssensorik integriert werden, wodurch eine verschleißfreie Sensierung der Abtriebswelle möglich ist. Zur weiteren Schnittstellenreduzierung, und somit zur Optimierung der Stellgenauigkeit des Gesamtsystems, ist auch eine Direktanbindung von Aktuatoren an eine Verstelleinheit beziehungsweise eine Integration von Aktuatoren an die Sauganlage möglich.

In Anwendungsfällen, bei denen auf eine Fail-Safe-Funktion verzichtet werden kann, bietet MAHLE drehmoment- und wirkungsgradoptimierte Aktuatoren mit einem Schneckenradgetriebe an.


Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern bei Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen sowie Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt mehr als 40 000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2006 erzielte MAHLE einen Umsatz von mehr als 4,3 Milliarden EUR (5,8 Milliarden USD).