Kolbenringe mit hochwertiger PVD-Beschichtung für schnelllaufende Dieselmotoren

Presseinformation [PDF; 19 KB]
Presseinformation [RTF; 1983 KB]

Stuttgart, September 2007 – Die immer strengeren Emissionsgrenzwerte sowie die Erwartungen der Kunden erfordern einerseits eine Reduzierung des Schmierölverbrauchs und andererseits Motoren mit noch höheren spezifischen Leistungswerten. Das wiederum setzt Kolbenringe mit einer höheren Verschleißfestigkeit voraus.

MAHLE hat in den letzten Jahren den PVD-beschichteten (Physical Vapor Deposition) Kompressionsring erfolgreich bei Dieselmotoren für schwere Nutzfahrzeuge eingeführt. Er besteht aus nitriertem Edelstahl mit einer Keramikbeschichtung (Chromnitrid), die im PVD-Verfahren aufgebracht wird. Jetzt ist es MAHLE gelungen, die Chromnitrid-Beschichtung auch auf das Ringmaterial Sphäroguss abzuscheiden. Damit steht nun auch für Motoren mit geringeren Leistungen eine kostengünstige Lösung für den Kompressionsring zur Verfügung, die sich durch höchsten Verschleißwiderstand auszeichnet und die Reibung mindert.

MAHLE hat diese Kolbenringe in schnelllaufenden Dieselmotoren bis zu 1.000 Stunden getestet und hervorragende Ergebnisse erzielt. Weitere Vorteile der PVD-Beschichtung sind der niedrigere Reibungskoeffizient und die gute tribologische Kompatibilität mit den Werkstoffen der Zylinderlauffläche. Dank dieser Eigenschaften können Motorreibung und Zylinderverschleiß reduziert werden. Ein Ringsatz mit geringer Reibung vermindert den Kraftstoffverbrauch um bis zu einem Prozent. Darüber hinaus ist das PVD-Verfahren sehr umweltfreundlich.


Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern bei Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen sowie Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt mehr als 40 000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2006 erzielte MAHLE einen Umsatz von mehr als 4,3 Milliarden EUR (5,8 Milliarden USD).