MAHLE bestätigt den Kauf des Motorenteile-Geschäftsfelds von Dana Corporation

Presse Information [PDF; 24 KB]
Presse Information [RTF; 993 KB]


Stuttgart, 9. März 2007 – Der MAHLE Konzern mit Hauptsitz in Stuttgart gab heute bekannt, dass die Akquisition des Motorenteile-Geschäftsfelds von Dana abgeschlossen ist.

Die Akquisition, die alle weltweiten Einheiten des Dana Motorenteile-Geschäftsfeldes einschließlich der Clevite®-Handelsorganisation umfasst, wurde am 9. März 2007 erfolgreich abgeschlossen. Außerdem erwirbt MAHLE das ausschließliche Vertriebsrecht an den Produkten, die unter dem Markennamen Victor Reinz® im freien Handelsgeschäft in den USA und Kanada vertrieben werden. Weitere Punkte dieser Transaktion beinhalten den Erwerb von drei Standorten in Argentinien und Italien, die zu einem späteren Zeitpunkt an MAHLE übergehen, um die speziellen Abschlusskonditionen dieser Standorte zu berücksichtigen.

Das Motorenteile-Geschäftsfeld der Dana Corp. umfasst 39 Standorte in 10 Ländern, an denen ca. 5.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Darin sind auch 13 Aftermarket-Vertriebsbüros und Logistikzentren enthalten. Das Geschäftsfeld erzielte im Jahr 2005 einen Umsatz von ca. 670 Millionen USD. Die Hauptprodukte sind Kolbenringe, Motorlagerschalen, Zylinderlaufbuchsen und Nockenwellen, die unter den Markennamen Perfect Circle®, Clevite® und Glacier Vandervell™ produziert und vertrieben werden.

Prof. Dr. Heinz K. Junker, Vorsitzender der MAHLE Konzern-Geschäftsführung, erklärte in diesem Zusammenhang: „Wir gehen davon aus, dass das Dana Motorenteile-Geschäftsfeld als Teil von MAHLE besser im Markt positioniert sein wird. Die Akquisition ist ein strategischer Schritt, der zu unserem Produktportfolio passt und unsere weltweite Präsenz stärkt und ausbaut. Nun werden wir beginnen, durch geeignete Restrukturierungsmaßnahmen die Dana Standorte in das vorhandene MAHLE Produktionsnetzwerk zu integrieren, um für die Zukunft die notwendigen Synergieeffekte zu ermöglichen.“

Der MAHLE Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie – von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen über Luftmanagement-Systeme bis zu Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Mit derzeit rund 37.500 Mitarbeitern an über 80 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren erwartet MAHLE im Jahr 2006 einen Umsatz von ca. 4,3 Mrd. EUR und zählt damit zu den 30 weltweit größten Automobilzulieferern.