MAHLE erweitert sein Engagement in China - 04.04.2001

Der Stuttgarter MAHLE Konzern, mit 2,4 Milliarden EUR Jahresumsatz und über 25.000 Mitarbeitern, einer der weltweit größten Lieferanten für Kolben, Motorkomponenten, Filter- und Ventiltriebsysteme hat sein Engagement im Wachstumsmarkt China weiter verstärkt.

Während MAHLE in Nanjing bereits seit Ende 1999 über eine 100%ige Tochtergesellschaft zur Produktion von PKW- und NKW-Kolben verfügt, hat man nun auch an der bisherigen Minderheitsbeteiligung MAHLE Izumi (Liaoning) Piston Co., Ltd., mit insgesamt 66,7% die Mehrheit und damit die unternehmerische Führung erworben.

Das im Norden Chinas in der Provinz Liaoning gelegene Werk wird in diesem Jahr ca. 1,2 Millionen Kolben ebenfalls für PKW- und NKW-Motoren produzieren. Zielkunden sind insbesondere die in der Umgebung ansässigen Automobilhersteller wie Mitsubishi und FAW-VW, in den neben diversen VW- auch AUDI-Modelle vom Band laufen.

Dagegen konzentriert sich das weiter im Süden gelegene MAHLE Werk in Nanjing auf die Hauptkunden FIAT, Iveco und VW-Shanghai.

Stuttgart, 4. April 2001