MAHLE Konzern intensiviert Beziehungen zu Volkswagen - 22.11.01

Mit einem neuen Entwicklungs- und Vertriebsbüro in Wolfsburg will der MAHLE Konzern aus Stuttgart seine Zusammenarbeit mit dem VW-Konzern noch weiter ausbauen.

MAHLE hat deshalb mit Beginn des neuen Modelljahres auf dem Wolfsburger VW-Areal in Wolfsburg-Fallersleben umfängliche Büroräume mit ca. 150 m² Fläche bezogen, in der in Zukunft alle Aktivitäten der Unternehmensbereiche Kolben und Motorkomponenten, Filtersysteme und Ventiltriebsysteme mit dem VW-Konzern zentral koordiniert werden. Die neuen Arbeitsplätze von MAHLE in Wolfsburg sind auch technologisch in die VW-Logistik eingebunden, unter anderem mit modernsten CAD-Arbeitsplätzen für Entwicklungsarbeiten der MAHLE Ingenieure direkt vor Ort.

Das MAHLE Team in Wolfsburg besteht aus insgesamt 6 Mitarbeitern, 5 Ingenieuren und Vertriebsmitarbeiter sowie eine Sekretariatsbesetzung.

"Wir wollen als langjähriger Zulieferer und Entwicklungspartner für die Volkswagen AG mit unserer Präsenz in Wolfsburg die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit VW nochmals verbessern, und die Kommunikationswege zwischen Volkswagen und der MAHLE Gruppe weiter verkürzen und optimieren", unterstreicht Prof. Dr. Ing. Heinz K. Junker, Vorsitzender der MAHLE Geschäftsführung die Zielrichtung der neuen MAHLE Repräsentanz in der VW-Stadt.

Das Unternehmen MAHLE ist einer der weltweit größten Kfz-Zulieferer für Motorenkomponenten wie Kolben, Ventile, Nockenwellen und Filtersysteme. Im Bereich Kolben und Motorkomponenten ist der MAHLE Konzern mit einem Marktanteil von 25 Prozent sogar Weltmarktführer. Durch die Beteiligung von Tennex, Japan wurde MAHLE zum größten Kfz-Filteranbieter weltweit. Die MAHLE Gruppe mit ihrer Konzernzentrale in Stuttgart beschäftigt weltweit 28.000 Mitarbeiter an insgesamt 52 Standorten in über 20 Ländern, und erwartet für das Geschäftsjahr 2001 einen Gesamtumsatz von über 2.8 Milliarden Euro.

Stuttgart, den 22.11.01