MAHLE Pistones integriert Pleuel-Produktion

Im Zuge der Ausweitung des Geschäftstätigkeiten hat MAHLE, Inc., eine US-Tochter des Bereichs Kolben und Motorkomonenten der MAHLE GmbH, in Morristown/USA eine komplette Pleuel-Produktion für die Belieferung der nordamerikanischen Kunden aufgebaut, mit dem Ziel, Vorrichtungen und Werkzeuge für eine mögliche Großserien-Produktion zu optimieren, die schon bald im mexikanischen Werk in Ramos Arizpe bei MAHLE Pistones S. de R.L. de C.V. vorgesehen ist. Der Produktionsstart dieser kleinvolumigen Serie war erfolgreich. Die Abrufe sind sehr hoch. Für die nordamerikanischen Kunden DaimlerChrysler, Ford und Polaris produziert das MAHLE Werk in Tennessee dabei C70- und Sintermetall-Rohlinge, die als Crack-Pleuel mit Kolben und Ringen anschließend zu Power Cell-Systemen komplettiert werden. MAHLE hat beim Aufbau der kleinvolumigen Produktion in Morristown dabei sehr eng mit den weltweiten Brockhaus-Werken zusammen gearbeitet und dabei in die hochwertigste Technik investiert, die aktuell verfügbar ist - in eine Produktionszelle, die einen programmierbaren Crack-Hammer und die sogenannte gekreuzte Roll-Technologie verwendet.

Für die zukünftige Großserien-Produktion wurde darüber hinaus in Ramos Arizpe/Mexiko eine 6.000 Quadratmeter große Fabrik errichtet, die bis zu vier Produktionslinien dieser Art aufnehmen kann. MAHLE ist damit sehr gut auf die Großserien-Power Cell-Systemlieferung mit vertikal integrierten Produkten vorbereitet, unabhängig von Technologie- und Konstruktionserfordernissen der jeweiligen Kunden. Die aktuell installierte Pleuel-Linie bei MAHLE Pistones, welche schon seit Mitte letzten Jahres in Mexiko aufgebaut wurde, kann Pleuel-Rohlinge aus verschiedenen Materialien, z.B. Sintermetall oder C70 geschmiedetem Stahl, verarbeiten und gleichzeitig verschiedene Pleueldesigns herstellen. Des weiteren verfügen die Produktionslinien über Fehlersicherungs- und Inline-Prüfgeräte mit automatischer Korrektur, die alle Qualitätsstandards der OEM-Kunden erfüllen oder sogar übertreffen. Zum Jahresbeginn 2003 war der Auftragseingang durch die amerikanischen MAHLE Kunden so gut, dass MAHLE in Ramos Arizpe den Aufbau einer zweiten Pleul-Produktionslinie in Angriff nehmen kann.

Die neue Produktionsanlage für Pleuel bei MAHLE Pistones S. de R.L. C.V. in Mexiko.