MAHLE plant Betriebskindergarten

Presse Information [PDF; 22 KB]
Presse Information [DOC; 40 KB]

Stuttgart, 2. Oktober 2008 – Im kommenden Jahr soll ein neues Kapitel in der MAHLE Geschichte aufgeschlagen werden: Die Eröffnung eines Betriebskindergartens für Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Stuttgart. MAHLE leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und reagiert auf die Entwicklung am Arbeitsmarkt für Fachkräfte.

Der Baubeginn ist abhängig von der Wetterlage für Anfang 2009 geplant. Dann wird nicht nur der erste Baustein des neuen Gebäudes in der Glockenstraße gelegt, sondern auch ein weiterer familienfreundlicher Baustein in eine moderne Personalpolitik eingefügt. Die Eröffnung des Betriebskindergartens ist für das erste Halbjahr 2009 geplant. MAHLE will mit dieser Einrichtung aktiv die Rückkehr von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Beruf nach Mutterschutz und Elternzeit unterstützen. Sie können so ihr Fachwissen und die betriebliche Erfahrung auch während der Zeiten der Kindererziehung weiterhin einbringen.

Die Idee für einen hauseigenen Kindergarten entstand bereits vor einigen Jahren. Gemeinsam mit dem Kinderzentrum Kunterbunt e.V. aus Nürnberg wurde aus dieser Idee nun ein ausgereifter Plan. Eine Bedarfsabfrage, die in der Konzeptionsphase durchgeführt wurde, hat ergeben, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter großes Interesse an einer Kinderbetreuung für ihre Kinder während der Arbeitszeit haben.

Geplant ist ein zweistöckiges Gebäude auf dem Firmengelände an der Glockenstraße. Auf zwei Etagen soll für circa 20 Krippenkinder zwischen sechs Monaten und drei Jahren sowie für weitere rund 20 Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren der erforderliche Platz zur Betreuung geschaffen werden. Hier können sich dann zukünftig die Jüngsten der MAHLE Familie austoben. Derzeit ist eine Öffnungszeit von Montag bis Freitag jeweils von 7:00 bis 19:00 Uhr vorgesehen.

Finanziert wird die Einrichtung zum einen durch Zuschüsse der öffentlichen Hand, zum anderen durch MAHLE und die Eltern selbst. Der Arbeitsdirektor des MAHLE Konzerns, Michael Glowatzki, begrüßt das soziale Engagement des Unternehmens: "Ich freue mich, dass MAHLE durch den neuen Betriebskindergarten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachhaltig fördert und dadurch berufstätigen Müttern und Vätern eine wertvolle Unterstützung anbieten kann.“

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen, Luftmanagement-Systemen und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren. 2007 erzielte MAHLE einen Umsatz von über 5 Mrd. EUR

(7,5 Mrd. USD).