MAHLE übernimmt Amafilter Group Holding BV

Presse Information [PDF; 21 KB]
Presse Information [DOC; 41 KB]

Stuttgart, 1. August 2008 – Am 24. Juli 2008 unterzeichnet der Geschäftsbereich Industriefiltration der MAHLE Filtersysteme GmbH eine Vereinbarung über die Akquisition der Amafilter Group Holding BV mit Hauptsitz in Alkmaar, Niederlande.

Die Amafilter Group erwartet für 2008 einen Umsatz von voraussichtlich 80 Millionen Euro und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. MAHLE Filtersysteme übernimmt 100 Prozent der Anteile und integriert das Unternehmen voraussichtlich zum 1. September 2008 in den MAHLE Konzern. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Zustimmung. Das Unternehmen stellt ganzheitliche Filtrationslösungen für die Prozesstechnik her.

Amafilter Group verfügt über Produktionsstandorte in den Niederlanden, England, Frankreich, Italien und den USA und ergänzt damit die bestehenden Produktionswerke des Geschäftsbereichs MAHLE Industriefiltration optimal. Auch hinsichtlich des Produktportfolios und der Kundenstruktur passt es hervorragend zum bestehenden Geschäftsbereich. Vor allem in den Wachstumsmärkten Lebensmittel, Energietechnik, Öl und Gas sowie Chemie plant MAHLE in den nächsten Jahren ein deutliches Umsatzwachstum durch die Nutzung der neuen Potenziale.

Ulrich Eich, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Industriefiltration bei MAHLE, führt hierzu aus: "Zusammen mit der Amafilter Group verfügen wir in der Prozesstechnik zukünftig über ein einzigartiges Spektrum an Systemlösungen rund um die Filtration und Separation. Ergänzt wird dies durch unser umfassendes Programm an Komplettfiltern, Filterelementen, Ersatzteilen und Serviceleistungen. Unseren Kunden können wir somit anspruchsvolle, auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittene technische Gesamtlösungen anbieten. In den nächsten Jahren wollen wir dadurch unsere Markt- und Umsatzanteile weltweit kontinuierlich ausbauen."

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen, Luftmanagement-Systemen und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren. 2007 erzielte MAHLE einen Umsatz von über 5 Mrd. EUR (7,5 Mrd. USD).