MAHLE übernimmt Clemex Mexico S.A. de C.V.

Presse Information [PDF; 21 KB]
Presse Information [DOC; 39 KB]

Stuttgart, 9. Juni 2008 – Der Stuttgarter MAHLE Konzern gab heute bekannt, dass MAHLE alle Anteile an der Clemex Mexico S.A. de C.V. und ihrer Tochtergesellschaften in Lerma, Mexiko übernommen hat.

Das Unternehmen wird vorerst unter dem Namen Clemex Mexico S.A. de C.V. weitergeführt, bis es Anfang 2009 völlig in den MAHLE Konzern integriert wird. Es stellt Lagerschalen und Lagerbuchsen für den automobilen Ersatzteilhandel und für Erstausrüster her.

Das Unternehmen beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von 16 Millionen US-Dollar (ca. 10,3 Millionen Euro). Alle Mitarbeiter werden von MAHLE übernommen.

Prof. Dr. Heinz K. Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung des MAHLE Konzerns, führt in diesem Zusammenhang aus: „Diese Übernahme ermöglicht es uns, unser Lagerschalen-Geschäft in den USA zu restrukturieren und unser Lagerbuchsen-Geschäft in Nordamerika deutlich zu stärken. Wir erhalten dadurch die Möglichkeit, uns auf dem nordamerikanischen Markt als Hersteller von qualitativ hochwertigen Pkw-Lagerschalen und –Buchsen zu wettbewerbsfähigen Preisen zu positionieren.“

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen, Luftmanagement-Systemen und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2007 erzielte MAHLE einen Umsatz von über 5 Mrd. EUR (7,5 Mrd. USD).