MAHLE übernimmt Mehrheit am Motorenteile-Hersteller Mopisan in der Türkei

Presse Information [PDF; 22 KB]
Presse Information [DOC; 40 KB]

Stuttgart, 22. Januar 2008 – Der Stuttgarter MAHLE Konzern gab heute bekannt, dass die MAHLE GmbH einen Mehrheitsanteil von 60 Prozent am türkischen Motorenteile-Hersteller Mopisan übernommen hat.

Mopisan verfügt in der Türkei über zwei Produktionsstandorte in Konya und Izmir, wo hauptsächlich Kolben und Zylinderkomponenten für den freien Handelsmarkt hergestellt werden. Diese Werke sollen zukünftig insbesondere der Produktion von Motorenteilen für den Ersatzteilbedarf dienen.

Mopisan stellt seit mehr als 50 Jahren Motorenkomponenten für Otto- und Dieselmotoren her und beliefert Motorenhersteller, Fahrzeugteilehandel und Instandsetzungsbetriebe in mehr als 70 Ländern. Im vergangenen Jahr wurden über 1,5 Millionen Kolben produziert. 2007 erzielte das Unternehmen mit 580 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 24 Millionen Euro.

Mit der mehrheitlichen Übernahme von Mopisan ergänzt MAHLE seine auf Kleinserien ausgerichteten flexiblen Fertigungskapazitäten für Kolben, Kolbenbolzen und Zylinderlaufbuchsen. Das zukünftig als MAHLE Mopisan Izmir A.S. und MAHLE Mopisan Konya A.S. auftretende Unternehmen wird damit ein wichtiger Baustein für die Wachstumsstrategie von MAHLE im freien Handelsmarkt für Motorkomponenten.

Prof. Dr. Heinz K. Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung des MAHLE Konzerns, sagt dazu: "Das freie Handelsgeschäft ist für MAHLE ein strategisch wichtiger Wachstumsmarkt. MAHLE Mopisan wird unser bisheriges Motorenteile-Geschäftssegment für diesen Markt perfekt ergänzen. Die beiden Werke in der Türkei produzieren bereits heute OE-Qualität in Verbindung mit flexiblen Fertigungsstrukturen für Kleinserienmengen. Dies ist in diesem Marktsegment besonders wichtig, um unsere Kunden schneller, flexibler und termingenau bedienen zu können. Unsere in der Regel auf Großserien-Stückzahlen ausgerichteten Werke haben oft nicht die notwendige Flexibilität für das freie Handelsgeschäft. Mit MAHLE Mopisan haben wir deshalb zukünftig die perfekte Ergänzung für eines der Kerngeschäftsfelder des MAHLE Konzerns."

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen, Luftmanagement-Systemen und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt mehr als 40.000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2007 erwartet MAHLE einen Umsatz von ca. 5 Mrd. EUR (7,5 Mrd. USD).