MAHLE übernimmt Mehrheit an Behr

Pressemeldung [PDF; 110 KB]

Stuttgart, 16. Mai 2013 – Die Stuttgarter MAHLE GmbH erhöht ihre Beteiligung an der Behr-Gruppe von 36,85 Prozent auf rund 51 Prozent durch die Übernahme sämtlicher Anteile der BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (BWK). Ferner wurde mit den Familiengesellschaftern, die neben MAHLE die restlichen Anteile halten, ein Integrationsvertrag geschlossen, der die volle Integration des zukünftigen, als MAHLE Behr firmierenden Geschäftsbereichs „Thermomanagement“, in den MAHLE Konzern ermöglicht.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Die Aufsichtsgremien der beteiligten Unternehmen haben dem Kauf- und Integrationsvertrag bereits zugestimmt.

Die ursprünglich für bereits Anfang 2013 geplante Übernahme der Mehrheit an Behr durch MAHLE hatte sich durch ein Ermittlungsverfahren gegen Hersteller thermischer Systeme für Automobile wegen des Verdachts wettbewerbsbeschränkender Verhaltensweisen, von dem auch Behr betroffen ist, verzögert.

Prof. Dr. Heinz Junker, Vorsitzender der MAHLE Konzern-Geschäftsführung, erläutert: „Wir haben das Ziel, die Mehrheit an Behr zu übernehmen, nie aufgegeben. Bedingung war jedoch die Klärung der Vorgänge und die Regelung der etwaigen Folgen. Inzwischen sind die möglichen Risiken abschätzbar und wir freuen uns, dass wir mit der Übernahme der Mehrheit und dem Abschluss des Integrationsvertrags nun die entscheidenden Schritte gegangen sind. Wir werden die bereits laufenden Vorbereitungen zur Integration nun mit ganzer Kraft vorantreiben und nach Freigabe durch die Kartellbehörden zügig umsetzen. Denn die Integration von Behr eröffnet beiden Unternehmen erhebliches Zusatzpotenzial. Unsere Produktportfolios ergänzen sich hervorragend – insbesondere bei der zukunftsträchtigen Thematik der energieeffizienten Mobilität und der dazu notwendigen Effizienztechnologien. Wir planen für die kommenden Jahre mit nachhaltig profitablen Umsätzen von mehr als 10 Milliarden Euro.“

Horst Geidel, Vorsitzender des Behr-Aufsichtsrats und Vertreter der Familiengesellschafter: „Ich freue mich außerordentlich, dass nunmehr die Integration von Behr in den MAHLE Konzern stattfinden kann. Damit ist auch die Phase der Unsicherheit vorbei, die viele unserer Mitarbeiter belastete. Die Familiengesellschafter bleiben am Unternehmen – zunächst mit 49 Prozent – noch über einen längeren Zeitraum beteiligt. Die Integration bietet für die Familie ein hohes Maß an Sicherheit in dem größeren Unternehmensverbund. Außerdem partizipiert sie weiterhin an der positiven Unternehmensentwicklung.“

Zur Erschließung aller Synergieeffekte sowie zur effizienteren Marktbearbeitung und schnelleren Entwicklung neuer Produkte ist beabsichtigt, entsprechende Zentralbereiche beider Unternehmen zusammenzuführen und zwar nicht nur in Stuttgart, sondern auch in den anderen regionalen Hauptsitzen der Unternehmen in Nord- und Südamerika sowie in Asien. Darüber hinaus ist geplant, in Wachstumsregionen durch neue gemeinsame Produktionswerke Kosten- und Investitionsoptimierungen zu erreichen. Die Gesamtmitarbeiterzahl beträgt etwa 65.000, davon sind etwa 17.000 in Deutschland beschäftigt.

Für Rückfragen:

MAHLE GmbH
Andrea Arnold
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Telefon: + (49) 711/501-13124
Fax: + (49) 711/501-13700
andrea.arnold@mahle.com

Behr GmbH & Co. KG
Wiebke Wöllner
Group Communications
Mauserstraße 3
70469 Stuttgart
Telefon: + (49) 711/896-2057
Fax: + (49) 711/896-2348
wiebke.woellner@behrgroup.com

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von knapp 6,2 Milliarden Euro und beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in 7 Forschungs- und Entwicklungszentren.

Die Behr GmbH & Co. KG, Stuttgart, ist Systempartner der internationalen Automobilindustrie. Die Unternehmensgruppe ist spezialisiert auf Fahrzeugklimatisierung und Motorkühlung und zählt weltweit zu den führenden Erstausrüstern bei Pkws und Nutzfahrzeugen. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2012 rund 3,7 Milliarden Euro. Behr beschäftigt in 38 Produktionsstandorten sowie regionalen Forschungs- und Entwicklungszentren weltweit circa 17.300 Mitarbeiter.