Modular und hocheffizient: Neue Ventilhauben mit integrierter Ölnebelabscheidung

Presse-Information [PDF; 102 KB]

 


Download JPG- Datei [JPG; 4657 KB]

Ventilhaube

Die neue MAHLE Ventilhaube mit integriertem Ölnebelabscheider ist modular aufgebaut und eignet sich damit für den Einsatz in verschiedenen Motorvarianten.


 

 

 

Hannover, September 2012 – Für die neue Motorenplattform eines großen europäischen Nutzfahrzeughersteller hat MAHLE neue Ventilhauben entwickelt. Prämissen bei der Entwicklung der Hauben mit integrierter Ölabscheidung waren höchste Abscheidegrade sowie ein modulares Konzept für die Verwendung bei Vier- und Sechszylinder-Motoren einer Motorenfamilie.

 
Für die Festigkeit sind insbesondere begehbare Bereiche sowie eine geeignete Struktur zur Reduzierung der akustischen Abstrahlung gestaltet worden. Auch die Integration der Saugleitung des Kompressors für die Druckluftbremse konnte realisiert werden. Hierdurch wurde die Variantenbildung dieser Leitung auf ein Minimum reduziert.

Die Entwicklung begann mit Untersuchungen zu einer geeigneten Blow-by-Entnahmestelle, welche unter möglichst allen zu berücksichtigen Motorneigungen niedrige Rohölemissionen für die Ölabscheidung bereitstellt. Diese Anforderungen sind hoch, da die Motorenplattform in zahlreichen Fahrzeugen vom mittleren Lkw bis hin zu diversen Offroad-Fahrzeugen Anwendung findet. Nach einem Vorabscheider gelangt das Blow-by zu dem bei MAHLE entwickelten, geschalteten Impaktor-Feinabscheider. Da der Differenzdruck des MAHLE Abscheidesystems über einen weiten Blow-by-Volumenstrom gleich ist, konnten für die Vier- und Sechszylinder-Applikationen Gleichteile verwendet werden. Die gleiche Abscheideeinheit, bestehend aus Impaktoren und Druckregelung, kann, trotz unterschiedlicher Blow-by-Mengen, für beide Motoren zum Einsatz kommen. Ein weiteres Highlight ist der Einsatz eines speziell entwickelten Druckreglers, der die Energie aus der Druckreglung nochmals zur Feinstabscheidung von Ölnebel verwendet. Auf diese Weise werden alle passiven Energiequellen für das Erzielen höchster Abscheidegrade eingesetzt. Trotz eines sehr feinen Tropfenspektrums des Motors werden durch die Impaktortechnolgie 1-µm-Partikel größer 90 Prozent abgeschieden.

Es werden Reingaswerte im Vollastbereich unter 0,9 g/h für den Sechszylindermotor erreicht. Das gereinigte Blow-by wird dann innerhalb der Haube in einem Reingaskanal weitergeführt und dem Zylinderkopf übergeben. Schlauchanschlüsse werden somit vermieden.

Insbesondere für die Begehbarkeit und die Akustik der Haube wurden aufwendige Berechnungen durchgeführt. Da die Haube eine sehr kleine Bauhöhe aufweist, wird die Begehbarkeit durch eine Abstützung auf dem Nockenwellenrahmen sichergestellt. Hierbei biegt sich die Haube definiert bis zum Erreichen von Abstützpunkten durch. Die Schallabstrahlung ist ebenfalls eine wichtige Funktion der Ventilhaube. Eine entsprechende Verrippung auf der Innenseite der Haube sorgt dafür, dass während des Motorbetriebs keine störenden Geräusche entstehen.

Beim Blick in den Motorraum eines Lkws fällt der Blick zunächst auf die Ventilhaube. Daher wurde bei der Gestaltung der Haube auch auf die Optik geachtet. Um eine gute Optik zu erreichen, wurde eine weitgehend symmetrische Anordnung aller Komponenten umgesetzt. Entsprechende Marken-Embleme sorgen für eine weitere optische Aufwertung der Ventilhaube.


Über MAHLE
Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro und beschäftigt circa 49.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.


Für Rückfragen:
MAHLE GmbH
Ruben Danisch
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0) 711/501-12199
Fax: +49 (0) 711/501-13700
ruben.danisch@mahle.com