Neues MAHLE Werk in Chennai/Indien

Presseinformation [PDF; 20 KB]
Presseinformation [RTF; 1000 KB]

 

Stuttgart, 05. Mai 2011 – MAHLE Filter Systems India in Chennai, ein neues Filterwerk des MAHLE Konzerns, geht in Serienproduktion. Es wird indische Fahrzeughersteller mit Luftfiltermodulen beliefern. Erste Kundenaufträge liegen vor.


Im Juni 2010 erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Werk nach hinduistischer Tradition. Bis Dezember 2010 wurde das Fabrikgebäude fertiggestellt und Ende Januar 2011 war die Installation von Fertigungsanlagen und Grundeinrichtungen abgeschlossen. Die Fabrik befindet sich zwei Fahrstunden vom Hafen der indischen Millionenmetropole Chennai, vormals Madras, entfernt. Das Fabrikgebäude hat in der ersten Baustufe eine Grundfläche von 3.300 Quadratmetern.

Mittelfristig ist vorgesehen, in der neuen Fabrik Luftfiltersysteme, Saugmodule und Zylinderkopfhauben mit integrierter Ölnebelabscheidung herzustellen. Für diese Produktgruppen liegen MAHLE bereits Serienaufträge vor. MAHLE wird aus dem Werk die Automobilhersteller im Großraum Chennai beliefern. Momentan beschäftigt MAHLE 80 Mitarbeiter in Chennai, mittelfristig soll auf 150 aufgestockt werden. Ab August 2011 werden die ersten Saugmodule und Luftfilter ausgeliefert.

„Die Nähe zu den Fahrzeugherstellern stärkt unsere Position auf dem indischen Markt,“ so Prof. Dr. Heinz K. Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung des MAHLE Konzerns. „Das neue Werk in Chennai wird als Kompetenzzentrum für Spritzgießtechniken aufgebaut und wird Vorbildcharakter für die anderen Filterwerke von MAHLE in Indien haben, da abgesehen von umspritzten Luftfilterelementen im Werk Gurgaon bisher kein Spritzgießen in Eigenfertigung erfolgt.“


Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie zählt MAHLE weltweit zu den Top-3-Systemanbietern von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. Im Geschäftsbereich Industry sind die Industrieaktivitäten von MAHLE gebündelt. Dazu zählen die Bereiche Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit MAHLE Produkten in Erstausrüstungsqualität. MAHLE erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 5,3 Mrd. EUR und beschäftigt mehr als 47.000 Mitarbeiter an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren.