Ölnebelabscheider mit geschaltetem Impaktor



Bilder [ZIP; 274 KB]

Stuttgart, September 2007 – Der geschaltete Impaktor als Ölnebelabscheider von MAHLE kann gehörig Dampf ablassen – umweltfreundlich. Denn ein Vlies im Bypass filtert auch dort den Ölnebel heraus. Das System hat einen um 20 Prozent höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Produkte.

Der neuartige Ölnebelabscheider arbeitet ohne externen Antrieb und ist hoch effizient. Er ist eine Kombination aus einem Trägheitsabscheider mit einem Filtermedium. Wartung ist nicht erforderlich, da das Produkt ein Lebensdauerbauteil ist.

Mit der Bypass-Konstruktion erreichen die Entwickler von MAHLE eine optimale Effizienz: höchste Abscheidegrade bei geringstem Druckverlust. Da sich das Tellerventil des Abscheiders abhängig vom Überdruck öffnet, bleibt die Strömungsgeschwindigkeit in der Impaktordüse immer im definierten Bereich. Das von MAHLE entwickelte Vlies filtert als einziges auf dem Markt auch die Gase, die den Weg durch den Bypass nehmen.

So hat der Ölnebelabscheider von MAHLE einen um 20 Prozent höheren Abscheidegrad als vergleichbare Wettbewerbsprodukte. Der Impaktor ist Best-in-Class bei den nicht angetriebenen Systemen. Er lässt sich – anders als Zyklone – konstruktiv sehr variabel auslegen. Durch die Anzahl und Größe der Düsen kann das System an beliebige Blow-by-Mengen angepasst werden.

Der extrem hohe Abscheidegrad des MAHLE Ölnebelabscheiders ist vor allem für die stetig steigende Anzahl von Motoren mit Abgasturboladern sehr wichtig, da die Turbolader sehr empfindlich auf Ölbestandteile im Abgas reagieren. Damit ist der neue Ölnebelabscheider ein wichtiger Baustein, der die Automobilhersteller beim Einhalten der strengen EURO 5-Norm unterstützt.

Der MAHLE Konzern ist einer der 30 weltweit größten Automobilzulieferer. Als führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt MAHLE zu den Top-3-Systemanbietern bei Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltriebsystemen sowie Luftmanagement- und Flüssigkeitsmanagement-Systemen. MAHLE beschäftigt mehr als 40 000 Mitarbeiter an 110 Produktionsstandorten und in sieben Forschungs- und Entwicklungszentren. 2006 erzielte MAHLE einen Umsatz von mehr als 4,3 Milliarden EUR (5,8 Milliarden USD).