Presseinformation zum Geschäftsverlauf im 1. Halbjahr 2007 und Jahresausblick des MAHLE Konzerns

Presse Information (Kurzform) [PDF; 37 KB]
Presse Information (Kurzform) [RTF; 1010 KB]

Presse Information (Langform) [PDF; 79 KB]
Presse Information (Langform) [RTF; 1104 KB]

Präsentation Pressekonferenz [PDF; 489 KB]

Bilder (MAHLE Downsizing-Motor + Abgasturbolader) [ZIP; 3261 KB]

Presseinformation zum Geschäftsverlauf des MAHLE Konzerns im 1. Halbjahr 2007 und Jahresausblick

Umsatzentwicklung
Der MAHLE Konzern steigerte seinen Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres 2007 deutlich überproportional zum Gesamtmarkt um 13,9 Prozent auf 2.488 Millionen Euro. Dabei wurde das Umsatzwachstum des MAHLE Konzerns im Wesentlichen durch drei Faktoren bestimmt: Wechselkursentwicklungen, organisches und akquisitionsbedingtes Wachstum.

Das organische Wachstum von circa 8 Prozent ist auf Marktanteilsgewinne bei Motorkomponenten für moderne Dieselmotoren sowie auf ein insgesamt positiver als erwartetes globales Wachstum der Automobilproduktion zurückzuführen. Insbesondere die Regionen Asien, Europa und Südamerika sorgten für positive Wachstumsimpulse, während der nordamerikanische Markt sowohl im PKW- als auch im NKW-Bereich hinter den Erwartungen zurückblieb.

Konzernentwicklung
Akquisitionsprojekte trugen im ersten Halbjahr mit circa 8,5 Prozent zum Umsatzwachstum bei. Dabei handelt es sich um:

Kauf des Motorenteile-Geschäftsfeldes der Dana Corporation
Die Akquisition des Motorenteile-Geschäftsfeldes von Dana, die alle weltweiten Einheiten einschließlich der Clevite®-Handelsorganisation umfasst, wurde im März 2007 erfolgreich abgeschlossen. Die Akquisition umfasst circa 25 Standorte in zehn Ländern, an denen circa 5.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Das Geschäftsfeld erzielte im Jahr 2006 einen Umsatz von rund 659 Millionen US-Dollar. Hauptprodukte sind Kolbenringe, Motorlagerschalen, Zylinderlaufbuchsen und Nockenwellen.

Kauf der Promec in Mexiko
Im Zusammenhang mit der Übernahme des Motorenteile-Geschäftsfeldes der Dana Corporation übernahm MAHLE ebenfalls die Promotora de Industrias Mecánicas, S.A. de C.V. (Promec). Promec produziert Zylinderlaufbuchsen und Kolbenringe für PKW- und NKW-Anwendungen. Im Jahr 2006 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 67 Millionen US-Dollar.

Übernahme des Geschäftsfeldes Luftansaugsysteme und Luftfiltration von Siemens VDO
Die Akquisition umfasst alle weltweiten Einheiten des Siemens VDO-Geschäftsfeldes Ansaugsysteme und Luftfiltration mit Standorten in Kanada, Mexiko, England und China. Die von rund 1.000 Mitarbeitern erwirtschafteten Umsätze lagen 2006 bei etwa 300 Millionen Euro. Hauptprodukte sind Luftansaugmodule und -filtersysteme für PKW-Otto- und -Dieselmotoren.

Erweiterung der Ventiltriebsaktivitäten in China und Argentinien
Mit dem neu gegründeten Mehrheits-Joint-Venture MAHLE Tri-Ring Valve Train (Hubei) Co., Ltd. erweitert MAHLE die Ventiltriebsaktivitäten in China und baut seine Position in diesem schnell wachsenden Markt weiter aus. MAHLE Tri-Ring Valve Train produziert jährlich rund 20 Millionen Motorventile.

Das argentinische Unternehmen Edival produziert mit circa 800 Mitarbeitern hauptsächlich Ventile, Ventilführungen sowie Ventilsitzringe für Verbrennungsmotoren. Das Unternehmen verfügt über eine Produktionskapazität von 15 Millionen Ventilen pro Jahr.

Der Jahresumsatz 2006 der neuen Ventilstandorte in China und Argentinien belief sich auf circa 55 Millionen US-Dollar.

Ergebnisentwicklung
Geplante Restrukturierungsmaßnahmen sowie Integrationskosten für die Akquisitionsprojekte wirkten sich ergebnisbelastend aus. Ebenso mussten im ersten Halbjahr erhebliche Material- und Energiepreissteigerungen verkraftet werden, sodass trotz des Umsatzwachstums das operative Ergebnis nur unwesentlich verbessert werden konnte.

Mitarbeiterentwicklung
Die Anzahl der im MAHLE Konzern weltweit tätigen Mitarbeiter stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7.949 auf 46.461 (06.2006: 38.512). Diese Steigerung ist fast ausschließlich auf die Akquisitionsprojekte zurückzuführen.

Ausblick
Für das zweite Halbjahr 2007 wird das organische Wachstumstempo nur in abgeschwächter Form erhalten bleiben. Insbesondere der durch große Verunsicherungen gekennzeichnete nordamerikanische Markt, aber auch reduzierte Produktionssteigerungen bei einigen japanischen und europäischen Kunden lassen ein verlangsamtes Wachstum erwarten. Dagegen werden sich die abgeschlossenen Akquisitionsprojekte im zweiten Halbjahr in vollem Umfang auf die Umsatzentwicklung auswirken.

Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 rechnet MAHLE deshalb mit einem Konzernumsatz von etwa 5 Milliarden Euro (2006:
4,3 Milliarden Euro), was für das gesamte Geschäftsjahr im Jahresvergleich einem Umsatzwachstum von ca. 15 Prozent entsprechen würde.

Vorschau auf die IAA 2007
MAHLE stellt auf der IAA eine ganze Palette mit Produktneuheiten vor, die im Hinblick auf Verbrauchs- und Emissionsreduzierungen entwickelt wurden:

  • 1,2 Liter 3-Zylinder Downsizing-Ottomotor als Technologie-Demonstrator zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2

  • Abgasturbolader (ATL) für neue Generationen verbrauchsoptimierter Otto- und Dieselmotoren

  • Innovative Ventile zur Abgasrückführung (AGR-Ventile) zur Reduzierung von Stickoid-Emissionen und Kraftstoffverbrauch

  • Gewichtsoptimierte EVOTEC®-Kolben für Ottomotoren

  • Neue Konzepte für PKW-Dieselkolben

  • Neuer Aluminium-Raugussbuchsen-Verbund (ALBOND®)

  • PVD-beschichtete Kolbenringe für PKW-Dieselmotoren

  • Gewichtsoptimierte Pleuel für hochbeanspruchte Otto- und Dieselmotoren

  • Neuartige Motorlagerschalen und Lagerbuchsen mit bleifreien Materialien

  • Leichtbauventile mit Innenkühlung für hochbeanspruchte, verbrauchsoptimierte Ottomotoren

  • CamInCam®-Nockenwelle für variable Ventiltriebsteuerung

  • Gebaute Stahlnockenwelle für optimierten Ladungswechsel

  • Ölnebelabscheider mit geschaltetem Impaktor

  • Innovative Aktuatoren für Motorraumanwendungen

  • Dieselkraftstofffilter mit automatischem Wasseraustrag

  • Neue Kraftstofffilter und Kolbenringe für Flex-Fuel-Anwendungen

  • Hochintegriertes Ölwannen-Ölfilter-Kühlermodul