Nockenfolger und Hebelassemblies

Der Begriff „Nockenfolger“ ist der Sammelbegriff für die verschiedenen Elemente, die unmittelbar von einem Nocken bewegt werden. Sie folgen der Nockenerhebung und geben die Bewegung an die nachfolgenden Ventilkomponenten weiter. Zu Nockenfolgern zählen beispielsweise Stößel, Tassen und Hebel in verschiedensten Ausführungsformen.

MAHLE entwickelt und fertigt einbaufertige Module für Nutzfahrzeug-Motoren. Dabei kann MAHLE auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen. Durch Integration von Nockenwellenlagerung samt Kipphebeln und Kipphebellagerung werden sogenannte Hebelassemblies gebildet. Diese MAHLE Assemblies bieten deutliche Vorteile hinsichtlich Entwicklungsaufwand und Logistik sowie Vereinfachungen bei der kompletten Zylinderkopf- und Motormontage.