MAHLE Thermomanagement: Wegbereiter der Elektromobilität

Mit hoher Systemkompetenz entwickelt MAHLE für Elektrofahrzeuge ganzheitliche Thermomanagementlösungen, die sowohl die Innenraumtemperierung als auch das Wärmemanagement der technischen Antriebskomponenten umfasst.

Die Elektromobilität wird langfristig der Schlüsselbaustein eines CO2-neutralen Individualverkehrs sein. MAHLE hat sich zum Ziel gesetzt, auch auf diesem Feld zu den Innovationstreibern zu gehören. Ein ausgeklügeltes Management der im E-Fahrzeug anfallenden Wärmeströme bildet die Grundlage für dessen Leistungsfähigkeit, Reichweite und Lebensdauer.

Mehr Reichweite dank MAHLE Thermomanagement

Für die Innenraumklimatisierung im Winter liefert MAHLE elektrisch betriebene PTC-Heizelemente. Hohe Energieeffizienz – bei batterieelektrischen Fahrzeugen gleichbedeutend mit einer Erweiterung der elektrischen Reichweite – bieten MAHLE Konzepte zur Abwärmenutzung von Elektromotor und Leistungselektronik. In Verbindung mit einer Wärmepumpe von MAHLE kann die Batteriereichweite deutlich erhöht werden, bei 0 °C Außentemperatur um bis zu 20 Prozent.

Kürzere Ladezeiten dank MAHLE Batteriekonditionierung

Ein wichtiger sowie kundenrelevanter Aspekt der Elektromobilität ist die Schnellladefähigkeit der Batterie. Eine Verkürzung der Ladezeit führt aufgrund der höheren Stromstärken zu stärkerer Wärmeentwicklung. Um die Batterie dabei vor Beschädigungen zu schützen, bedarf es einer außentemperaturabhängigen, aktiven Kühlung unter Einbindung aller vorhandenen Kühlkreisläufe. Bereits heute bietet MAHLE Hochleistungskomponenten an, mit denen die Schnellladefunktion möglich wird.