Öl-Heiz- und Kühlsysteme

Im Rahmen des fortschreitenden Motoren-Downsizings müssen Motoren immer näher an der Temperaturgrenze ihrer Materialien arbeiten. Somit kommt Heiz- und Kühlmodulen in Zukunft eine immer größere Bedeutung zu.

Wärmetauscher für Heiz- und Kühlmodule werden meist in Stapelscheiben-Bauweise ausgeführt und gewährleisten einen möglichst ausgeglichenen Wärmehaushalt von Schmierölen in Motor und Getriebe. Diese ermöglichen eine rasche Erwärmung des Schmierstoffs, wodurch sich der Kraftstoffverbrauch beim Kaltstart erheblich reduzieren lässt. Bei hohen Öltemperaturen verhindern Wärmetauscher die Überhitzung und damit die vorzeitige Alterung des Öls und ermöglichen eine Verlängerung der Wechselintervalle.

Aktuelle MAHLE Heiz- und Kühlmodule können zusätzlich die Kanalführung, Temperaturregelung und Filterung des Kühlmittelstroms übernehmen. Durch eine optimale Kanalführung und Aufteilung des Kühlmittelstroms werden die Wärmetauscher für Motor und Getriebe sowie für Kraftstoff bedarfsgerecht mit Kühlmittel versorgt.

 

Mehr unter Kühlung