cellcentric und MAHLE kooperieren bei Belieferung von Brennstoffzellen- Komponenten

Stuttgart, 14. September 2022

  • Gemeinsame Absichtserklärung über die Entwicklung und Serienproduktion der Systemkomponente Flachmembranbefeuchter unterzeichnet
  • Die Komponente erhöht die Haltbarkeit von Brennstoffzellen und wird in Nutzfahrzeugen sowie in anderen Anwendungen zum Einsatz kommen

cellcentric, das 50:50 Brennstoffzellen Joint Venture der Daimler Truck AG und der Volvo Group AB, und der Technologiekonzern MAHLE haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit im Bereich Brennstoffzellentechnologie für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen sowie für andere Anwendungen mit vergleichbaren Anforderungen unterzeichnet. Die Zusammenarbeit fokussiert die Entwicklung und Serienproduktion der Systemkomponente Flachmembranbefeuchter. Die Innovation verbessert unter anderem die Haltbarkeit der Brennstoffzelle und sorgt somit für eine höhere Lebensdauer. Der Flachmembranbefeuchter soll sowohl in Brennstoffzellensystemen für Nutzfahrzeuge als auch in stationären Anlagen, etwa in Notstromaggregaten, eingesetzt werden.

„cellcentric hat die Intention, ein weltweit führender Hersteller von Brennstoffzellen zu werden. Unsere Brennstoffzelle wird explizit für den Einsatz in schweren Lastkraftwagen konzipiert. Sie entspricht demnach den hohen Qualitätsanforderungen der Automobilbranche und den einschlägigen Normen. Mit MAHLE haben wir einen Partner an unserer Seite, der über jahrzehntelange Erfahrung als Automobilzulieferer sowie über eine breite Expertise in der Brennstoffzellenperipherie verfügt“, betont cellcentric CEO, Matthias Jurytko.

„Wir freuen uns, dass sich cellcentric für MAHLE Technologie entschieden hat“, sagte Martin Wellhöffer, Corporate Executive Vice President Sales & Application Engineering im MAHLE Konzern. „Die zwischen MAHLE und cellcentric getroffene Vereinbarung stellt einen wertvollen Schritt in eine gemeinsame strategische Zukunft bei der Entwicklung emissionsfreier Antriebe dar.“

„Die Vereinbarung ist ein Vertrauensbeweis in MAHLE Technologiekompetenz. Die Brennstoffzelle bildet im Rahmen unseres technologieoffenen Ansatzes bei der Gestaltung klimaneutraler Mobilität eine wichtige Säule unserer Konzernstrategie“, erklärte Martin Weidlich, Geschäftsführer für den MAHLE Geschäftsbereich Filtration und Motorperipherie.

Der Flachmembranbefeuchter von MAHLE übernimmt im Brennstoffzellensystem eine tragende Rolle. Um möglichst effektiv und effizient arbeiten zu können, müssen Brennstoffzellen mit ausreichend Frischluft und Feuchtigkeit versorgt werden. Um den richtigen Feuchtigkeitsgehalt in der Brennstoffzelle sicherzustellen, nutzen herkömmliche Befeuchter kleine Membranhohlfasern. MAHLE verwendet stattdessen sehr dünne Membranen, die im Befeuchter in Schichten gestapelt werden und dadurch für eine effektive Befeuchtung der Brennstoffzellen sorgen. Je höher die Luftfeuchtigkeit in der Brennstoffzelle, desto effizienter arbeitet sie und desto höher ist ihre Lebensdauer.

MAHLE ist Systemanbieter für ein nachhaltiges Transportwesen und fokussiert sich auf das Gesamtsystem aus Antrieb und Thermomanagement. Dabei adressiert der Technologiekonzern genau die Themen, die für zukünftige emissionsfreie Mobilität besonders wichtig sind: Reichweite, Leistung, Total Cost of Ownership und Kabinenkomfort. Gleichzeitig treibt MAHLE die Entwicklung der Brennstoffzelle voran und verfügt über eine breite Expertise in der Brennstoffzellenperipherie.

cellcentric entwickelt, produziert und vermarktet Brennstoffzellensysteme für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen als Hauptfokus sowie für weitere Anwendungsgebiete mit vergleichbaren Anforderungen. Das Unternehmen nutzt das Know-how und die umfassende Erfahrung aus mehreren Jahrzehnten Entwicklungsarbeit an Brennstoffzellen seiner Vorgängerunternehmen und verfolgt das Ziel, ein weltweit führender Hersteller von Brennstoffzellen zu werden.  

 

img

cellcentric CEO Dr. Matthias Jurytko (li.) und MAHLE Vertriebsvorstand Martin Wellhöffer haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit im Bereich Brennstoffzellentechnologie für Industrie- und Nutzfahrzeug-Anwendungen unterzeichnet

Download [JPG; 3068 KB]
img

Das Besondere am MAHLE Flachmembranbefeuchter: Sehr dünne Membranen werden in Schichten gestapelt und sorgen dadurch für eine insgesamt effektive Befeuchtung der Brennstoffzellen

Download [JPG; 3072 KB]

 

Ansprechpartner in der cellcentric Kommunikation:

Kim Jana Eisfeld
Lead Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (0) 176 30963783
E-Mail: kim.eisfeld@cellcentric.net

Ansprechpartner in der MAHLE Kommunikation:

Ruben Danisch
Pressesprecher Produkt und Technologie
Telefon: +49 711 501-12199
E-Mail: ruben.danisch@mahle.com

Ingo Schnaitmann
Leiter Media Relations
Telefon: +49 711 501-13185
E-Mail: ingo.schnaitmann@mahle.com