Doppelerfolg für MAHLE beim AutomotiveINNOVATIONS Award 2021

Stuttgart, 14.Juli 2021

  • Center of Automotive Management und Pricewaterhouse Coopers zeichnen MAHLE zweifach aus
  • Batterie-Immersionskühlung belegt zweiten Platz in der Kategorie „Alternative Antriebe“
  • Smarte Klimaanlage auf Platz drei im Bereich „Interieur und Interface“
  • MAHLE CEO Michael Frick: „Unsere Technologien gestalten die nachhaltige Mobilität der Zukunft.“

Das Center of Automotive Management und das Beratungsunternehmen Pricewaterhouse Coopers haben den Technologiekonzern MAHLE gleich in zwei Kategorien mit dem AutomotiveINNOVATIONS Award 2021 ausgezeichnet. In der Kategorie „Alternative Antriebe“ belegte die Immersionskühlung für Batterien den zweiten, in der Kategorie „Interieur und Interface“ die smarte Klimaanlage mit integrierter Feinstaubsensorik den dritten Platz. Insgesamt bewertete die Jury 293 Innovationen von 80 Automobilzulieferern. „Wir treiben die Transformation mit aller Kraft voran. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf den Bereichen E-Mobilität und Wasserstoff. Insofern freuen wir uns sehr über diesen Doppelerfolg. Er würdigt, wie umfassend MAHLE die Mobilität von morgen prägt“, sagte Michael Frick, CFO des MAHLE Konzerns und Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung (ad interim).

Für eine schnellere Marktdurchdringung der batterieelektrischen Mobilität arbeitet MAHLE ganz gezielt am Thema Batteriekühlung. Um schnell laden zu können, muss die Temperatur in der Batteriezelle gleichmäßig verteilt sein und darf nicht zu stark steigen. In der Kategorie „Alternative Antriebe“ beeindruckte die Jury daher vor allem, dass die Immersionskühlung die Ladezeit von Akkus für E-Autos erheblich verkürzt. Diese können so deutlich kleiner ausfallen. Das macht E-Autos günstiger, ressourcenschonender und erhöht zudem deren Akzeptanz als vollwertige, klimaneutrale Alternative zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

Bei der in der Kategorie „Interieur und Interface" prämierten smarten Klimaanlage verlegten die Entwickler die Feinstaubsensorik direkt in den Luftstrom des Hauptmoduls. Dadurch können die Messsysteme schnell und präzise auf Verschmutzungssituationen reagieren und mit der richtigen Reinigungsstrategie die Fahrzeugkabinenluft sauber halten. Dies wiederum ist Teil eines ganzheitlichen Innenraumkonzepts von MAHLE, das Komfort, Sicherheit, Infotainment und Individualisierung umfasst. Insbesondere für E-Fahrzeuge ist der Innenraum ein wichtiger Differenzierungsfaktor. Standen früher die Motoreigenschaften im Mittelpunkt, sind es heute das Gesamterlebnis von Fahrern und Fahrgästen.

Basis für diese Erfolge ist die Fokussierung von MAHLE auf den Trans-formationsprozess und eine konsequente Ausrichtung der Konzernforschung und -vorentwicklung. Über 80 Prozent der Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen fließen in alternative Antriebstechnologien – Tendenz steigend. Im Zentrum stehen dabei vor allem die Bereiche E-Mobilität und Wasserstoff.

Seit 2012 prämieren das Center of Automotive Management und Pricewaterhouse Coopers die herausragendsten Innovationsleistungen der Automobilbranche. Als Entscheidungsgrundlage für den AutomotiveINNOVATIONS Award 2021 diente eine Studie auf Basis der Innovationsdatenbank des Center of Automotive Management. Die diesjährige Preisverleihung findet am 15. Juli 2021 im Rahmen des von ZDF‑Talkmaster Markus Lanz moderierten virtuellen Live-Events „Digital Automotive Talk“ statt.

Ansprechpartner in der MAHLE Kommunikation:

Ingo Schnaitmann
Pressesprecher Unternehmen und Wirtschaft
Telefon: +49 711 501-13185
E-Mail: ingo.schnaitmann@mahle.com

Christopher Rimmele
Sprecher Produkt, Technologien und Aftermarket
Telefon: +49 711 501-12374
E-Mail: christopher.rimmele@mahle.com

 

img

Ideale Temperatur und homogene Verteilung: Mit dem Konzept der MAHLE Immersionskühlung können Ladezeiten verkürzt und Batterien kleiner werden.

Download [JPG; 1537 KB]