MAHLE Aufsichtsrat beruft Dr. Jörg Stratmann zum neuen Vorsitzenden der Konzern-Geschäftsführung

Stuttgart, 31. Januar 2018 – Der mit rund 13 Milliarden Euro Umsatz und 77.000 Mitarbeitern viertgrößte deutsche Automobilzulieferer MAHLE bekommt zum 1. Februar mit Dr. Jörg Stratmann einen neuen CEO. Nachdem die ZF Friedrichshafen AG und der bis Ende Januar amtierende Vorsitzende der MAHLE Konzern-Geschäftsführung, Wolf-Henning Scheider, den Wunsch zu einem Wechsel geäußert hatten, konnte der MAHLE Konzern diesem Anliegen zeitnah entsprechen.

  • 48-jähriger Wirtschaftsingenieur wird zum 1. Februar 2018 neuer CEO des MAHLE Konzerns.
  • Wolf-Henning Scheider verlässt MAHLE zum 31. Januar 2018.
  • Nachfolgeregelungen und Neubesetzungen in der MAHLE Konzernspitze schnell und nachhaltig gelöst.

Für diesen schnellen Übergang war wichtig, dass Dr. Jörg Stratmann als Nachfolgeoption bei MAHLE vordefiniert war. Dr. Stratmann ist seit 2008, von der Continental AG kommend, im MAHLE Konzern tätig und hat zunehmend anspruchsvollere Aufgaben übernommen. Bis dato war er zuständig für die Leitung der gesamten MAHLE Behr-Gruppe, den heutigen MAHLE Geschäftsbereich Thermomanagement, der inklusive weiterer Geschäftseinheiten mit seinen zukunftsträchtigen Produkten zuletzt über 45 Prozent des MAHLE Konzernumsatzes ausmachte.

„Dr. Stratmann bringt viel Automotive-Erfahrung sowohl im technischen als auch im wirtschaftlichen Bereich mit. Er ist die ideale Besetzung an der Spitze des MAHLE Konzerns“, sagt der MAHLE Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Heinz K. Junker.

In seine Fußstapfen tritt Bernd Eckl (50), der seit dem 1. April 2017 in der MAHLE Konzern-Geschäftsführung den Geschäfts­bereich Motorsysteme und -komponenten mit einem Umsatzanteil des MAHLE Konzernumsatzes von rund 22 Prozent verantwortet. Bernd Eckl kam Anfang 2017 von Getrag zu MAHLE und hat sich insbesondere durch seine ausgezeichnete Fähigkeit zur Team­arbeit in das MAHLE Führungsgremium schnell und hervorragend eingebracht.

Zum Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Motorsysteme und -komponenten ist Georg Dietz (54) bestellt worden. Er ist seit 28 Jahren bei MAHLE tätig und hat in den verschiedensten Positionen und mit langen Auslandseinsätzen sowohl seine fachliche als auch internationale Kompetenz bewiesen.

Dem zum 31. Januar 2018 scheidenden Vorsitzenden der MAHLE Konzern-Geschäftsführung, Wolf-Henning Scheider, wünscht MAHLE alles Gute und viel Erfolg für seine zukünftige Aufgabe. „Unser Dank gilt Herrn Scheider vor allem für die intensive Arbeit im Transformationsprozess, der zurzeit die gesamte Automobil­industrie erfasst“, kommentiert Prof. Junker.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit den Neubesetzungen und Neubestellungen die richtige Wahl getroffen haben und damit eine nachhaltige Aufstellung im obersten Führungsgremium des MAHLE Konzerns sicherstellen. Insbesondere ist mir wichtig, dass wir unseren Fokus noch weiter verstärkt auf die technologische Weiterentwicklung des MAHLE Produktportfolios legen. Dafür ist die neue Mannschaft an der Konzernspitze ein Garant. Besonders danken möchte ich allen Gesellschaftern und Gremiumsmit­gliedern, natürlich auch von der Arbeitnehmerseite, die diese zeitkritischen Entscheidungen in der gebotenen Eile mitgetragen haben. Ohne die intensive Zusammenarbeit auf allen Ebenen wäre eine solch kurzfristige Lösung nicht möglich gewesen“, ergänzt Prof. Junker.

Dr. Jörg Stratmann

1969 in Münster geboren, studierte Jörg Stratmann nach dem Abitur Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Berlin. Seine berufliche Laufbahn startete er bei Siemens Automobiltechnik in Regensburg im Bereichscontrolling. Nach seiner Promotion im Jahr 2000 folgten berufliche Stationen bei Siemens VDO in den USA, in Italien und Rumänien. Dort übernahm er die Geschäftsführung der Landes­gesellschaft sowie die Leitung des Entwicklungszentrums und des Elektronikwerks.

2006 kehrte er als Geschäftszweigleiter für Motorsteuerungen für Benzinmotoren nach Regensburg zurück. Ein gutes Jahr später wurde Siemens VDO von der Continental AG übernommen – dort leitete er das Segment Powertrain Nutzfahrzeuge. 2008 wechselte er zum MAHLE Konzern nach Stuttgart. Als Mitglied der Konzern­leitung verantwortete er zunächst die Produktlinie Flüssigkeits­management-Systeme; ab Mai 2009 leitete er den Vertrieb und die Anwendungsentwicklung.Im Februar 2013 wurde er Mitglied der Geschäftsführung der MAHLE Behr-Gruppe, deren Vorsitz er im Juli 2013 übernahm. 2014 wurde er zudem in die MAHLE Konzern-Geschäftsführung berufen, wo er seither für den Geschäftsbereich Thermomanagement verantwortlich zeichnet.

Bernd Eckl

Bernd Eckl wurde 1967 in Lauterbach geboren. 1991 schloss er das Studium des Maschinenbaus an der Fachhochschule Darmstadt ab. Ab 1992 war er in verschiedenen Funktionen bei der Mannesmann VDO AG tätig, bevor er im Jahr 2000 als Mitglied der Gesamtgeschäftsleitung und Bereichsleiter Einkauf zur GETRAG GmbH & Cie. KG wechselte. 2004 wurde er Mitglied der Geschäftsführung, 2012 Mitglied der Konzern-Geschäfts­führung und Executive Vice President der GETRAG International GmbH.

Seit 2017 ist Bernd Eckl Mitglied der MAHLE Konzern-Geschäftsführung und bis dato verantwortlich für den Geschäfts­bereich Motorsysteme und -komponenten sowie das konzernweite Qualitätswesen, die Arbeitssicherheit und das Umweltmanagement.

Georg Dietz

Georg Dietz wurde 1963 in Stuttgart geboren. 1988 schloss er das Ingenieurstudium als Diplom-Ingenieur an der RWTH Aachen ab. Seit 1989 ist er in verschiedenen Funktionen bei MAHLE tätig, u.a. von 2001 bis 2003 als Geschäftsführer Produktion bei der MAHLE Metal Leve S.A. in Brasilien, wo er für drei Produktionswerke verantwortlich war. Ab 2004 leitete er die Produktlinie Kolben in Südamerika und übernahm 2008 die globale Leitung der Produktlinie Ventiltriebsysteme. Seit 2009 leitet er die Europa-Organisation des Geschäftsbereichs Motorkomponenten und -systeme. 

Über MAHLE

MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz – ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten. In 16 großen Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten 6.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an innovati­ven Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Für Rückfragen

MAHLE GmbH
Ruben Danisch
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart, Deutschland

Telefon: +49 711 501-12199
Fax: +49 711 501-13700
ruben.danisch@mahle.com

 

Geschäftsbericht

So war unser Jahr 2017