MAHLE zeigt auf Automechanika E-Fahrzeug-Gesamtlösung für freie Werkstätten

Stuttgart, 04. August 2022

  • Messeneuheit: BatteryPRO Diagnose- und Servicelösungen E-Scan, E-Health und E-Care
  • Abgasanalysegeräte EmissionPRO und PMU 400 für Partikelmessung am Endrohr ab 2023
  • Neuentwicklungen rund um Kalibrierung von Assistenzsystemen, Klima- und Getriebeölservicelösungen
  • Breites Filtrations- und Motorenteile-Portfolio für konventionelle und alternative Antriebe weiterer wichtiger Bestandteil des Messeauftritts

MAHLE Aftermarket kommt mit einem breiten Angebot auf die diesjährige Automechanika in Frankfurt am Main. Im Mittelpunkt des MAHLE Auftritts auf der Fachmesse für Industrie, Werkstatt und Handel stehen die neuen MAHLE BatteryPRO Diagnose- und Servicelösungen für E-Fahrzeuge: E-Scan, E-Health und E-Care. Darüber hinaus zeigt MAHLE Werkstattausrüstung zur Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen, aber auch Klima- und Getriebeölservicelösungen, mit denen die Ersatzteil- und Servicesparte des Stuttgarter Technologiekonzerns gezielt freie Werkstätten unterstützt. Der Auftritt wird abgerundet durch ein breites Portfolio an Motorenteilen und Filtern für konventionelle und alternative Antriebe. Die Automechanika findet vom 13. bis 17. September 2022 statt. MAHLE Aftermarket wird in Halle 9, Stand C01/C06/C16 sowie im Freigelände F11/E 41 zu finden sein.

„Unser Auftritt auf der Automechanika zeigt eindrucksvoll, wie sehr sich unser Innovationstempo beschleunigt hat“ sagte Olaf Henning, Mitglied der MAHLE Konzernleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Aftermarket. „Besonders im Bereich Batteriediagnose platzieren wir uns mit unseren Lösungen weit vor dem Wettbewerb.“

Seit Ende März dieses Jahres ermöglicht MAHLE Aftermarket als weltweit erster Anbieter freien Werkstätten, mit dem Diagnosegerät MAHLE TechPRO®  Batteriediagnosen an E-Fahrzeugen vorzunehmen. Zum Jahresende wird die Funktion E-Scan durch die Geräte E-Health und E-Care ergänzt. E-Health diagnostiziert Fahrzeugbatterien über den Ladestecker und wertet die gemessenen Daten in der Cloud aus. So lässt sich der Zustand einer Batterie in Relation zu allen anderen erfassten Batterien gleichen Typs in der Flotte einordnen. Zudem erstellt E-Health eine Prognose über die restliche zu erwartende Laufzeit eines Fahrzeugs. Bereits seit Anfang 2022 wird die neue Diagnoselösung, gemeinsam mit dem TÜV NORD Mobilität und einem namhaften europäischen Flottenbetreiber, in der Praxis erprobt. E-Care ist ein Servicegerät zur Wartung der Kühlkreisläufe von Fahrzeugbatterien. Hier schreiben Fahrzeug- und Kühlmittelhersteller bestimmte Wechselintervalle für die eingesetzten Kühlmittel vor. MAHLE Aftermarket ermöglicht es Werkstätten damit, sich weiteres Geschäftsvolumen jenseits des Verbrennungsmotors zu sichern.

Ein weiteres zentrales Thema des Messeauftritts ist das Thema Abgas – sowohl mit den EmissionPRO-Geräten von MAHLE als auch mit dem Einzelgerät MAHLE PMU 400 zur Partikelmessung am Endrohr, die ab Anfang 2023 in Deutschland im Rahmen der TÜV-Hauptuntersuchung verpflichtend vorgeschrieben ist. Durch den Einsatz der Kondensationspartikelzählung ist das PMU 400 auch für zukünftige Gesetzesänderungen hinsichtlich verschärfter Messtoleranzen und verschiedener Motortypen gut gerüstet. Denn im Gegensatz zu anderen Messtechnologien am Markt lassen sich die einzelnen Nanopartikel im Abgasstrom– speziell bei Ottomotoren – selbst bei sehr niedrigen Konzentrationen präzise messen. Dadurch kann die aus dem Abgasrohr genommene Probe um das zweihundertfache mit sauberer Luft verdünnt werden, um die Ablagerung von Partikeln und Schmutz in den empfindlichsten Teilen des Messgeräts zu minimieren. Das PMU 400 ist somit ein besonders zuverlässiges und wartungsarmes Messgerät. Hinzu kommt eine intuitive Bedienbarkeit. MAHLE hat für die Einführung der Partikelmessung vorgesorgt und ist, trotz der weltweit angespannten Halbleiterversorgung, sofort lieferfähig.

Weitere Highlights des Messeauftritts sind das MAHLE Tech PRO® Digital ADAS zur Kalibrierung von Fahrassistenzsystemen sowie die jüngsten Generationen der Klimaservice-Gerätereihe ACX und der Getriebeöl-Servicegerätereihe ATX. Die Weiterentwicklung des Digital ADAS 2.0 verkürzt die Kalibrierungszeit noch weiter und ermöglicht eine Kalibrierung innerhalb weniger Minuten. Dank spezieller Laserdistanzmesser, die direkt mit dem Diagnosegerät verbunden sind, kann das TechPRO® Digital ADAS 2.0 alle Parameter der Fahrzeugausrichtung direkt erfassen, so dass die Kalibrierung ohne manuelle Eingaben durchgeführt werden kann. Auch die vertikale Positionierung des Monitors wird automatisch durchgeführt. Gleichzeitig ermöglicht das System eine automatische Erfassung des Fahrzeugtyps über das Kennzeichen und erspart dem Anwender so die manuelle Fahrzeugauswahl.

Darüber hinaus präsentiert MAHLE auf der Automechanika sein breites Portfolio an Filtern und Motorenteilen. Europaweit deckt MAHLE Aftermarket heute bereits fast hundert Prozent aller Hybrid- und rund siebzig Prozent aller batterielektrischen Fahrzeuge mit seinen Filterlösungen ab. Gleichzeitig baut das Unternehmen den Geschäftsbereich Elektronik weiter aus, um Werkstätten in der sich wandelnden Mobilität zukunftssicher aufzustellen.

 

img

Intelligent: Das neue MAHLE E-Health bestimmt Restwert und -laufzeit einer E-Auto Batterie.

Download [JPG; 5378 KB]
img

MAHLE EmissionPRO Geräte sind gut aufgestellt für die Partikelmessung am Endrohr.

Download [JPG; 1317 KB]
img

Auch als Einzelgerät erhältlich: Das MAHLE PMU 400 zur Partikelmessung am Endrohr.

Download [JPG; 747 KB]
img

Ermöglicht eine Kalibrierung der Fahrassistenzsysteme in kürzester Zeit: Das MAHLE TechPRO® Digital ADAS.

Download [JPG; 5551 KB]

 

Ansprechpartner in der MAHLE Kommunikation:

Christopher Rimmele
Pressesprecher Aftermarket
Telefon: +49 711 501-12374
E-Mail: christopher.rimmele@mahle.com

Ruben Danisch
Pressesprecher Produkt & Technologien
Telefon: +49 711 501-12199
E-Mail: ruben.danisch@mahle.com