Wechsel in der obersten Führungsebene von MAHLE

Stuttgart, 20. Dezember 2018 – Martin Wellhöffer (40) übernimmt zum 1. April 2019 die Leitung des Automotive-Vertriebs und der Anwendungsentwicklung bei MAHLE. Er folgt auf Arnd Franz (53), der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. März 2019 verlassen wird.

Martin Wellhöffer neuer Leiter für Automotive-Vertrieb und Anwendungsentwicklung

Martin Wellhöffer, der seit 2004 bei MAHLE in verschiedenen Positionen im Vertrieb tätig ist und derzeit den Bereich Konzern- und Vertriebsplanung verantwortet, wird mit Wirkung zum 1. April 2019 den Automotive-Vertrieb und die Anwendungsentwicklung von MAHLE übernehmen. In seiner neuen Funktion wird er Mitglied der MAHLE Konzernleitung und berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung und CEO des MAHLE Konzerns, Dr. Jörg Stratmann.

“Es freut uns sehr, dass wir mit Martin Wellhöffer einen exzellenten Nachfolger für diese Position haben. Seine Expertise für die globalen Märkte und seine langjährige Erfahrung im Vertrieb sichern die starke Nachbesetzung dieser wichtigen Aufgabe. Besonders freut es mich, dass wir die Position aus den eigenen Reihen besetzen konnten“, sagt Dr. Stratmann.

„Arnd Franz danken wir für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit und seinen hohen Einsatz für den MAHLE Konzern. Für seinen weiteren Weg wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.“

Über MAHLE

MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz – ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2017 mit rund 78.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,8 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten. In 16 großen Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten 6.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

Für Rückfragen

MAHLE GmbH
Ruben Danisch
Zentrale Unternehmenskommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Pragstraße 26 – 46
70376 Stuttgart, Deutschland

Telefon: +49 711 501-12199
Fax: +49 711 501-13700
ruben.danisch@mahle.com