Bindeglied für integrierte Systemlösungen

Immer mehr Aufgaben im verbrennungsmotorischen Antrieb werden durch elektrifizierte Komponenten dargestellt. Sie arbeiten entkoppelt vom Verbrennungsmotor, entlasten ihn und erhöhen im Gesamtsystem die Effizienz des Antriebs erheblich.

Der erste Schritt der Elektrifizierung umfasst den Austausch hydraulischer oder pneumatischer durch elektrische Aktuatoren. Durch eine schnellere und präzise Steuerung verbessern sie beispielsweise die Verbrennung und reduzieren so Verbrauch und Emissionen.

In einem zweiten Schritt macht MAHLE die Nebenaggregate „intelligent“: Mit einem Elektromotor ausgerüstet erfolgt der Betrieb der Nebenaggregate unabhängig von Motordrehzahl und Druck. Sie können damit rein auf den Bedarfsfall und äußerst präzise ausgelegt werden. Zudem unterstützen sie Start-Stopp-Funktionen des Verbrennungsmotors und können über die Energie versorgt werden, die in Bremsphasen rekuperiert wird.