Kolbensysteme für Nutzfahrzeuge

Das Nutzfahrzeugsegment ist grundsätzlich äußerst kostensensibel. Die Kaufentscheidung eines Flottenbetreibers im Fernverkehr richtet sich nach der Transporteffizienz. Neben dem Fahrzeugpreis spielen daher die laufenden Betriebskosten, und dabei primär der Kraftstoffverbrauch, die entscheidende Rolle. Doch die Bestrebungen, den Kraftstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen zu senken, werden in Zukunft nicht ausschließlich über den Kostendruck getrieben. Nach dem Beschluss der EU, den CO2-Ausstoß für leichte Nutzfahrzeuge ab 2020 im Durchschnitt auf 147 g/km zu begrenzen, ist eine Regulierung auch für den Schwerlastverkehr absehbar. Die Anforderungen an die Leistungsdichte der Motoren und damit die Belastungen der Komponenten werden daher weiter steigen.

MAHLE entwickelt für den Schwerlastbereich Kolben aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Bauformen. Kolben von MAHLE halten beispielsweise Zünddruckbelastungen von über 220 bar stand und erlauben Nutzfahrzeugen bei idealer Kombination mit anderen Bauteilen eine Laufleistung von weit über einer Million Kilometern. Das Anwendungsspektrum reicht von Motoren für Kleintransporter bis zu schweren Nutzfahrzeugen.